Verzeih Mir, Mami ... :'( - Schicksale - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 123

Wohnort: Essen

Danksagungen: 508 / 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Oktober 2022, 19:46

Verzeih Mir, Mami ... :'(



VERZEIH MIR, MAMI --trarig01--

Ich war dort, wo du mich verlassen hast, zwei Tage lang.
Ich habe direkt am Straßenrand geschlafen. Ich hatte schreckliche Angst
vor dem Lärm der Autos, aber ich habe mich nicht bewegt.

Gestern Abend hielt eines dieser Autos an und sie stieg aus.

Sie lud mich zum Mittagessen ein, aber ich sagte nein.
Sie lud mich ein, bei ihr zu schlafen, und ich sagte ebenfalls nein.
Ich habe versucht, ihr zu erklären, dass ich auf dich warte, aber sie wollte nicht zuhören.

Sie zückte eine Leine und sagte, ich könne nicht länger dort bleiben.

Ich habe sie mehrmals gebissen und schließlich auf mich selbst gepinkelt,
während ich geknurrt und geweint habe!

Sie hat nicht verstanden, dass sie mich von dir trennte! Sie hat mich gegen meinen
Willen mitgenommen und wir sind weggefahren!

Ich war so traurig, weil ich wusste, dass du dir Sorgen machen würdest.
Wir landeten bei ihr zu Hause.

Ich habe geschrien, weil ich hoffte, dass du mich hören würdest, aber du bist nicht gekommen.

Ich habe mich vor lauter Nervosität übergeben, mir war so schlecht.

Ich habe ihr immer wieder gesagt, dass ich zurückgehen muss, weil du denken würdest,
dass ich dich verlassen habe, wenn du siehst, dass ich nicht da bin!

Ich, die ich dich von ganzem Herzen und mit ganzer Seele liebe, habe nicht mehr aufgehört
zu weinen, seit wir uns vor ein paar Tagen getrennt haben.

Ich möchte, dass du weißt, dass ich dir das nie antun würde.

Ich weiß nicht, wo du jetzt bist oder warum du das Auto angehalten und mich dort zurückgelassen hast.

Sicherlich hattest du etwas sehr Wichtiges zu tun. Kannst du mich jetzt suchen kommen, Mami?

Heute habe ich gegessen, weil mir der Bauch weh getan hat.
Außerdem habe ich in einem sehr weichen Bett geschlafen. Und aus Versehen habe
ich auch ein bisschen mit dem Schwanz gewackelt. Es tut mir so leid, bitte verzeih mir.

Sie ist einfach nur sehr nett zu mir. Sie hat gesagt, ich könnte für immer bleiben.
Sie nennt mich Milo, aber ich habe schon einen Namen.
Wenn du mich abholst, kannst du ihn ihr sagen.

Du wirst sehen, wie überrascht sie sein wird, wenn du ihr erklärst, dass das ein großer Fehler war.

Denn Mami, du kommst doch zu mir zurück, oder --trarig01--

Autor unbekannt

Haustiere sind keine Wegwerfartikel, wenn wir sie nicht mehr wollen/brauchen.
Sie sind eine lebenslange Verpflichtung. Sie sind Familie!
Vielen Dank an alle, die sie adoptieren und retten, bis sie ihren letzten Atemzug tun.
Dank Ihnen ist diese Welt ein besserer Ort.

Autor unbekannt
Foto: Youtube/ Penang ChinaPress

.
„Der Grund, weshalb ich mich entschieden habe, Tieren zu helfen, ist der, dass es zu viele Menschen gibt, die sich entschieden haben, sie zu quälen und zu töten ...


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.