Notfallhündin *Radia* hat ihr Zuhause verloren ... Radia sucht nun Paten für die Kosten der Dauer-PS - Patenschaften gesucht für Hunde / Mischlinge - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 643

Wohnort: Essen

Danksagungen: 64 / 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. Januar 2018, 00:30

Notfallhündin *Radia* hat ihr Zuhause verloren ... Radia sucht nun Paten für die Kosten der Dauer-PS



R A D I A

Notfall Radia

Wir suchen ganz dringend eine (Dauer-)Pflegestelle für unsere 10-jährige Notfall-Hündin Radia!

Radia kam 2008 aus Ägypten zur AGT, sie hatte als einzige ihrer Geschwister eine Vernichtungs-Vergiftung
überlebt.

Hier angekommen sollte ein neues, schöneres Leben auf sie warten, doch leider wurde Radia krank:

Sie entwickelte eine sehr schwere Form der Epilepsie und hatte häufig, zum Teil sehr heftige Krampfanfälle,
die mit starken Medikamenten behandelt werden musste.

Trotz aller Handicaps hatte Radia Glück und wir fanden ein Zuhause für Radia.

Leider musste sie dieses vor einiger Zeit aufgrund persönlicher Umstände ihrer Besitzerin wieder verlassen
und ist zurzeit in einer Hundepension untergebracht.

Radia hat aufgrund ihrer Erkrankung einige Einschränkungen: Sie ist z. B. nicht stubenrein und ist motorisch
ein wenig unbeholfen, sodass man immer ein Auge auf sie haben sollte, damit sie sich nicht verletzt und/oder
Dinge anknabbert bzw. frisst, die nicht zum Fressen gedacht sind. Daher braucht sie einen eigenen Raum, der
auch ein Gartenhaus mit entsprechender „Einrichtung“ sein kann, indem sie bei Abwesenheit ihrer Menschen
sicher untergebracht werden kann und wo es nicht schlimm ist, wenn sie dort mal ihr Geschäft hinterlässt.

Radia lebt in der Pension mit vielen anderen Hunden zusammen und versteht sich grundsätzlich gut mit ihren
Artgenossen. Aufgrund ihrer motorischen Probleme, sollten die Hunde allerdings nicht viel kleiner sein als sie.

Sie ist kastriert, gechippt und medikamentös gut eingestellt und aktuell werden bei ihr keine Anfälle beob-
achtet.

Radia kann nur noch kurze Zeit in ihrer aktuellen Hundepension bleiben. Deshalb brauchen wir ganz schnell
eine neue, ebenerdige Unterbringung, wenn möglich mit einem Garten für sie.

Alle Kosten (Futter, Medikamente, Hundesteuer und Versicherung) werden von der AGT getragen.

Es wäre schön, wenn Radia noch einmal Glück hätte und ihren Lebensabend bei Menschen verbringen kann,
die ein großes Herz für Handicap-Tiere haben.


Christa Becker
1. Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft für Tiere Rheinland e.V. (AGT)
Telefon (0 21 29) 3 16 49
FAX (0 21 29) 95 81 17
eMail: becker@agtiere.de
www.agtiere.de









04. KW 20860 Weibchen
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (19. Februar 2018, 17:08)


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 643

Wohnort: Essen

Danksagungen: 64 / 1

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. Februar 2018, 23:01

Guten Tag Frau Ladda, wir haben einen Rückläuferhund.

Der komplette Wurf wurde in Ägypten mit Arsen vergiftet, Radia überlebte
und wir holen sie zu uns nach Deutschland.

Leider hat diese Vergiftung eine Epilepsie verursacht (ausgelöst?). Die jet-
zige Besitzerin hat Verwerfungen in ihrem Leben und will den Hund nicht
mehr.

Sie hat uns eine Frist bis zum 15.02.18 gesetzt.

Sehen Sie eine Möglichkeit, den Hund mitzubewerben?

Fragende Grüße, Christa Becker
Aktionsgemeinschaft für Tiere Rheinland e.V. (AGT)
Telefon (0 21 29) 3 16 49
FAX (0 21 29) 95 81 17
eMail: becker@agtiere.de
www.agtiere.de
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (19. Februar 2018, 17:04)


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 643

Wohnort: Essen

Danksagungen: 64 / 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Februar 2018, 17:05

Wir haben tatsächlich Menschen gefunden, die sich Radia angenommen haben.

Wir haben sie bis ins Hochsauerland gekarrt und es scheint so, als wenn sich
der vorhandene 14 Jahre alte frühere Kettenhund aus Polen mit Radia versteht.

Wir haben einen Dauerpflegevertrag geschlossen und suchen nun Paten, die uns
helfen, die Kosten zu tragen.

Ihnen herzlichen Dank fürs Mitbewerben.

Viele Grüße, Christa Becker, AGT e.V.
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.