Falschmeldung schuld am Tod von 16.000 Streunern? - RUMÄNIEN NACHRICHTEN und Aktionen - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 368

Wohnort: Essen

Danksagungen: 64 / 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. September 2014, 23:47

Falschmeldung schuld am Tod von 16.000 Streunern?

QUELLE

http://www.krone.at/Tierecke/Falschmeldu…en-Story-417660



Die Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" deckt nun auf, was viele Tierfreunde weltweit schon lange vermutet haben:
Eine falsche Tatsachenbehauptung führte zu den Massentötungen von Streunerhunden, die seit Dezember 2013 in
Rumänien stattfinden. Auslöser war damals der Tod des vierjährigen Buben Ionut Anghel, der von Hunden tödlich ver-
letzt worden war. Jetzt hat sich herausgestellt, dass es sich dabei gar nicht um Streuner handelte.

Unmittelbar nach dem Tod des Jungen berichteten rumänische Medien, dass Streunerhunde den Jungen getötet hätten,
und das Parlament verabschiedete auf Drängen von Präsident Basescu ein Gesetz, das die Massentötungen von Streunern
erlaubt. Doch ein offizielles Dokument der Staatsanwaltschaft, die dem rumänischen Obersten Gericht, dem Kassationshof
und dem Justizministerium angeschlossen ist, zeige, dass das Kind nicht von Streunerhunden getötet wurde, sondern von
sieben Wachhunden, die der Firma Tei Rezidential S.R.L. Bucuresti gehörten, so die "Vier Pfoten" in einer Aussendung.
"Gesellschaft wurde getäuscht und manipuliert"

"Es ist unglaublich, wie die Gesellschaft durch Emotionen getäuscht und manipuliert wurde", betont Gabriel Paun, Kampag-
nendirektor bei "Vier Pfoten".
"Das arme Kind wurde gar nicht von Streunerhunden getötet, aber Zehntausende Streunerhunde mussten mit dem Tod be-
zahlen, um eine unfähige Regierung, die die Situation nicht im Griff hat, von der Schuld reinzuwaschen."

Anklage wegen Totschlags gegen Unternehmen

Die Tierschutzorganisation gibt an, im Besitz eines Berichts mit dem Titel "Anklageschrift" zu sein, der von der dem rumänischen
Obersten Gericht, dem Kassationshof und dem Justizministerium angeschlossenen Staatsanwaltschaft stammt. Dieser Bericht
enthalte die Ergebnisse der Untersuchungen zum Tod von Ionut Anghel
und die Anklageschrift gegen die Verwaltung des öffentlichen Eigentums im Sektor 2 der Stadt Bukarest, die Firma Tei Rezidential
S.R.L. Bucureºti und den gesetzlichen

Vertreter dieser Firma wegen Todschlags.

Firmengelände war unzureichend gesichert

Die "Vier Pfoten" zitieren aus dem Dokument: "Die Minderjährigen betraten ungehindert das private Gelände der S.C. Tei Rezidential
S.R.L. Bucuresti, das von den sieben der Firma gehörenden Hunden bewacht wurde" und "die Angeklagte – Tei Rezidential S.R.L.
Bucureºti – hat nicht die geeigneten Massnahmen ergriffen, um den Angriff der Hunde auf den minderjährigen Anghel Ionut Cosmin
durch Umzäunung des Areals zu verhindern."

16.000 Streunerhunde getötet

Gemäß den Angaben von Razvan Bancescu, dem Chef der Bukarester Tierschutz- Aufsichtsbehörde ASPA, wurden allein in Bukarest
bisher 16.000 Streunerhunde von der Stadt getötet, 2.000 Streunerhunde sind in öffentlichen Tierheimen untergebracht. Bancescu
bestätigte laut den "Vier Pfoten" außerdem, dass die Hälfte dieser 16.000 Streunerhunde nach der Aufhebung der Anwendungsnormen
des Tötungsgesetzes und damit illegal getötet wurden.

Die "Vier Pfoten"- Petition gegen das Töten der Streunerhunden finden Sie HIER .


http://www.vier-pfoten.at/projekte/streu…unern-getoetet/

http://www.20min.ch/panorama/news/story/30029285

http://www.krone.at/Tierecke/Falschmeldu…en-Story-417660

http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/r…39-2035911.html


.
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (2. September 2014, 21:28)


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.